Schritte und Fallstricke beim Immobilienkauf

kostenlose
erst-
beratung
kostenlose
erst-
beratung

Immobilienverkauf bei Scheidung – wie Sie den Verkauf in dieser Situation am besten angehen

Der Kauf einer Immobilie ist mit vielen Fragen verbunden. Gerade private Interessenten und Interessentinnen bringen wenig Erfahrung und kaum fachliches Know-how mit und sind unsicher, wie der Kauf von Haus oder Eigentumswohnung konkret abläuft. In diesem Artikel erklären wir von KOCO Immobilien, wie Sie die größten Fallstricke in der Kaufphase erfolgreich vermeiden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Konkrete Informationen und klare Vorstellungen von der Wunschimmobilie helfen Ihnen, Probleme von Beginn an zu vermeiden.
  • Offenheit und Transparenz seitens des Verkäufers bzw. der Verkäuferin sind wichtig, um Ihnen das Vertrauen in einen seriösen Kaufabschluss zu geben.
  • Speziell für die Preisverhandlungen und die Aufdeckung möglicher Mängel sollten Sie auf die professionelle Hilfe von Maklern und Maklerinnen setzen.

Schritt 1: Die Suche nach der perfekten Immobilie

Bevor Sie nach Ihrer Traumimmobilie suchen können, sollten Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen des zukünftigen Zuhauses analysieren. Setzen Sie sich in Ruhe hin und machen Sie sich bewusst, was Sie von Ihrer Kaufimmobilie erwarten und welche Eigenschaften optional sind.

Wählen Sie hierbei einen klugen Mittelweg aus Detailplanung und Kompromissbereitschaft. Wenn Sie sich auf zu viele Details des Traumhauses festlegen, werden Sie niemals die „perfekte Immobilie“ finden. Umgekehrt werden Sie dauerhaft unsicher sein, wenn Sie nur vage Vorstellungen festgelegt haben.

Schritt 2: Die Besichtigung und Bewertung von Immobilien

Mit Ihren konkreten Vorstellungen sollten Sie die Besichtigung Ihres zukünftigen Zuhauses angehen. Lassen Sie sich nicht vom ersten Eindruck überwältigen und stellen Sie den aktuellen Eigentümern und Eigentümerinnen gezielte Fragen – auch zu möglichen Problemen und Mängeln der Immobilie.

Achten Sie besonders auf die Art der Immobilienbewertung. Fehlt eine professionelle Wertermittlung, hat der Eigentümer bzw. die aktuelle Eigentümerin möglicherweise einen Preis angesetzt, der nicht zu rechtfertigen ist. Hier kann sich ein fachkundiges Gutachten über den Immobilienwert nach aktueller Marktlage bezahlt machen, für das Ihnen KOCO Immobilien gerne zur Seite steht.

Schritt 3: Verhandlungen und Angebotsabgabe

Die Preisverhandlungen zeigen, ob es tatsächlich zum Kaufabschluss kommt. Durch ein professionelles Gutachten haben alle Seiten eine verlässliche Grundlage, in welchem Rahmen sich der Verkaufspreis bewegen dürfte. Dennoch gibt es immer einen seriösen Verhandlungsspielraum, was auch der Eigentümerseite bewusst sein sollte.

Schnell wird ein zu hoher Preis gezahlt, wenn das Verhandlungsgeschick fehlt und die Immobilie nicht ausreichend auf potenzielle Mängel überprüft wurde. Vielleicht spekuliert die Eigentümerseite auch auf Ihre Unerfahrenheit und hofft, einen vergleichsweise hohen Verhandlungspreis durchzubekommen. Hier können Makler und Maklerinnen mehr Verhandlungsgeschick und Fingerspitzengefühl aufbringen.

Schritt 4: Die Inspektion und Prüfung der Immobilie

Apropos Mängel: Anders als bei einer alten Heizungsanlage oder Schimmel im Keller sind diese nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Die Eigentümerseite könnte diese bewusst verschweigen oder selbst nicht kennen. Falls dem Eigentümer bzw. der Eigentümerin die Mängel bewusst sein sollten, kann dies zur Nichtigkeit des Kaufvertrags führen. Möchten Sie die Immobilie dennoch erwerben, kann eine Kostenbeteiligung an der Sanierung denkbar sein – hier beraten wir Sie gerne im vorliegenden Einzelfall.

Schritt 5: Der Abschluss des Kaufs und Übergabe

Beim Abschluss des Immobilienkaufs unterzeichnen beide Parteien den Kaufvertrag und die erforderlichen Dokumente. Im Zuge dessen wird auch der vereinbarte Kaufpreis übergeben. Anschließend erfolgt die Übergabe der Immobilie, bei der der Verkäufer bzw. die Verkäuferin dem Käufer oder der Käuferin die Schlüssel übergibt und den Zustand der Immobilie dokumentiert. Eventuelle Mängel oder Vereinbarungen werden dabei nochmals überprüft und festgehalten. Nach der Übergabe gehört die Immobilie offiziell dem Käufer bzw. der Käuferin.

Fallstricke vermeiden: häufige Fehler beim Immobilienkauf

Ein besonders häufiger Fehler beim Immobilienkauf ist es, sich zu sehr von seinen Emotionen leiten zu lassen. In diesem Fall prüfen Käufer und Käuferinnen nicht gründlich genug, ob die Immobilie den eigenen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entspricht. Manchmal vernachlässigen Käufer und Käuferinnen auch wichtige Aspekte wie die Lage, den Zustand der Immobilie oder mögliche versteckte Kosten. Es ist wichtig, sich gründlich über den Immobilienmarkt zu informieren, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und sorgfältig alle Vertragsbedingungen zu prüfen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Wir von KOCO Immobilien begleiten Sie als erfahrener Immobilienmakler für Düsseldorf und Umgebung, um Ihnen Sicherheit und ein gutes Gefühl beim Immobilienkauf zu geben. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich unverbindlich beraten!

+49 211 8751 9960

E-Mail
Instagram