Immobilie verkaufen im Alter: Alternativen und mögliche Steuervorteile

kostenlose
erst-
beratung
kostenlose
erst-
beratung

Immobilienverkauf bei Scheidung – wie Sie den Verkauf in dieser Situation am besten angehen

Wenn im Seniorenalter die finanziellen Spielräume schwinden, denken Eigentümer und Eigentümerinnen über den Verkauf Ihrer Immobilie für neue finanzielle Freiheiten nach. Dabei muss es nicht gleich ein Immobilienverkauf sein, um über zusätzliches Geld im Alter zu verfügen. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel lukrative Optionen und geben Hinweise, welche steuerlichen Vorteile Sie hierbei nutzen können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für finanzielle Freiheiten im Alter muss es nicht gleich zum Verkauf der lieb gewonnenen privaten Immobilie kommen.
  • Mit einer Leibrente oder Rückwärtshypothek lässt sich das vertraute Zuhause weiterhin nutzen und zugleich eine Einnahme erzielen.
  • Für die finanzielle Planung des Ruhestands und die Nutzung steuerlicher Vorteile im Bereich Immobilien ist ein Maklerbüro der richtige Ansprechpartner.

Renteneinkommen und finanzielle Planung

Selbst bei einer lebenslangen Erwerbstätigkeit kann die gesetzliche Rente nicht für den gewünschten Lebensstandard ausreichen. Bei steigenden Lebenshaltungskosten denken nicht wenige Eigentümer und Eigentümerinnen im Seniorenalter über den Verkauf ihrer Immobilie nach, um Ihr Renteneinkommen zu ergänzen.

Eine Planung der eigenen Finanzen im Rentenalter ist anzuraten und sollte im Idealfall schon vor Eintritt ins Rentenalter beginnen. In Bezug auf die eigene Immobilie kann diese Planung schwerfallen, wenn das vertraute Eigenheim auf dem Spiel steht. Dabei gibt es Alternativen, um weiterhin vom Wohnrecht zu profitieren und dennoch finanzielle Freiheiten zu genießen.

Rückwärtshypothek und Leibrente als Optionen

Zwei Alternativen zum Immobilienverkauf sind besonders zu beachten, zu denen wir von KOCO Immobilien Sie gerne unabhängig beraten:

  • Rückwärtshypothek: Diese noch junge Option stammt aus den USA und kann als Kreditvertrag gesehen werden, der über die Immobilie abgesichert wird. Die Höhe dieses Kredits hängt vom Wert der Immobilie ab und sorgt für eine ergänzende Rentenzahlung. Diese Option ergibt Sinn, wenn Sie wenig vererben möchten.
  • Leibrente: Bei der Leibrente findet ein formaler Immobilienverkauf statt. Die neue Eigentümerseite gewährt Ihnen ein lebenslanges Wohnrecht, oft um eine monatliche Zusatzrente ergänzt. Nach dem Tod zählt die Immobilie nicht mehr zu Ihrer Erbmasse.

Steuervorteile für Senioren: Freibeträge und Ausnahmen

Da auch Senioren und Seniorinnen ihre Einkünfte versteuern müssen, fürchten viele, bei einem Immobilienverkauf viel Geld an Vater Staat zu verlieren. Hier lässt sich aktuell vom Altersentlastungsbeitrag profitieren. Die Höhe des Altersentlastungsbetrags ergibt sich aus dem Bruttoarbeitslohn zuzüglich aller anderen Einkünfte und einem Faktor, der abhängig vom Kalenderjahr ist, in dem der bzw. die Steuerpflichtige das 64. Lebensjahr vollendet hat. Der Entlastungsbetrag sinkt fortlaufend, bis er ab 2058 komplett wegfällt.

Zudem können Steuerfreibeträge genutzt werden, wobei die Kombination aus gesetzlicher Rente und Leibrente über den Freibetrag steigt und zur verpflichtenden Abgabe der jährlichen Einkommensteuererklärung führen kann. Hier zeigen wir Ihnen als Immobilienmakler für Langenfeld, Düsseldorf und das Rheinland gerne auf, welche Variante für Sie individuell sinnvoll ist.

Immobilien für die Ruhestandsplanung – wir beraten Sie!

Ob Verkauf, Vermietung oder Schenkung – Immobilien können vielfältige Rollen bei der Planung Ihres Ruhestands einnehmen. Unser Team von KOCO Immobilien berät Sie gerne zu diesem Thema – gerne auch gemeinsam mit Ihren Kindern. Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin für eine unabhängige Beratung.

+49 211 8751 9960

E-Mail
Instagram